ITIL

ITIL, ITIL-SoftwareITIL: Was ist ITIL?

  • ITIL ist eine offene Sammlung von Prozessen und Funktionsbeschreibungen.
  • ITIL ist eine Art Biobliothek und damit ein Rahmenwerk für Prozesse des IT Service Management.
  • Das Rahmenwerk gibt eine Strukturierung der Prozesse vor und beschreibt Prozessabläufe.
  • ITIL ist eine Best-Practices-Sammlung und basiert dabei auf Erfahrungen von IT-Spezialisten.
  • Das Framework wird ständig weiterentwickelt.

Die „IT Infrastructure Library  umfasst eine Reihe von Publikationen. Durch dieses Rahmenwerk kann das IT-Service-Management (ITSM) strukturiert werden. ITIL ist damit ein Regel- und Definitionswerk, das durchgängig beschreibt, wie ein Betrieb in der IT-Infrastruktur notwendige Prozesse umsetzen kann. Es soll die Qualität des IT-Services erhöhen und damit die Kundenzufriedenheit steigern. Die “Information Technology Infrastructure Library” ist mittlerweile international zum Standard in der Gestaltung, der Implementierung und dem Management zentraler Steuerungsprozesse in der Informationstechnik geworden.

Schon 1989 wurde dem britischen Office of Government Commerce (OCG) klar, dass die IT immer wichtiger für das Business wird. Doch gleichzeitig stand die Frage im Raum, wie die notwendigen IT-Services bereitgestellt und gemanagt werden sollten. Das OGC veröffentliche kurz darauf die erste ITIL-Ausführung: 44 Bände, die eine Sammlung von Best-Practice-Empfehlungen für das IT-Management enthielten.

Vorteile einer ITIL-Software

  • Rahmensystem mit grundlegenden Regeln für die gegenseitige Kommunikation
  • Besser strukturierte Veränderungsprozesse in der IT-Servicelandschaft
  • Prozessorientierte Kostenoptimierung
  • Strukturierte Organisation, die darüber hinaus einheitlich und systematisch ist
  • Ein Massstab für Professionalität
ITIL, IT-Service-Management, Software

Grafik: Ansätze der IT-Infrastructure-Library (ITIL)

Warum ITIL gerade in Grossunternehmen wichtig ist? Ohne dieses Rahmenwerk kann die IT-Abteilung die Wettbewerbsanforderungen eines Unternehmens heute nur noch schwer aufgrund der Komplexität erfüllen. Die Services in der IT-Organisation wären zudem schlecht organisiert und sie würden sich somit in schlecht aufeinander abgestimmten Einzelprozessen verlieren. Zudem lassen sich Einsparungspotenziale durch ITIL in aller Regel nicht ausschöpfen. ITIL kann durch eine strukturierte Organisation der IT nämlich Kosten reduzieren.

Allerdings hat auch ITIL seine Grenzen. Trotz Rahmenwerk muss immer noch vieles selber erarbeitet und mit den eigenen Erfahrungen und Anforderungen eines Unternehmens angereichert werden. Nichts desto trotz ist die sogenannte IT Infrastructure Library ein Framework dafür, wie die IT ihr Geschäft im 21. Jahrhundert organisieren kann.